Templari nelle Marche
home page

 


Bed & Breakfast

Nach den letzten statistischen ISTAT, ist das Land der Marken das Gebiet, wo Menschen in Europa am längsten leben. Die Ursache könnte das Klima, die Ernährung, die Gemeinschaft der Menschen oder noch viel mehr sein.
Der Aufenthalt in den Marken, auch nur für kurze Zeit, ist einen erholsames Erlebnis für Körper und Geist. Das wussten bereits die Tempelritter, die im 13. Jahrhundert ihr  Hauptquartier in der Ortschaft "Plano de San Filippo“, in Casenuove bei Osimo errichteten. Dort befand sich bereits eine kleine, mysteriöse Kirche, die eine Quelle von aussergewöhnlicher Energie ist.
 
Templari nelle Marche ist der Name von einer modernen Wellness-Oase. Die alte Templer Kirche wurde im Jahr 2013 komplett renoviert. Um die Aufrechterhaltung der originalen und ökologischen Struktur zu garantieren wurden nur originalgetreue Materialien, wie Holzbalken und Ziegelsteine, verwendet. 

Das Bed and Breakfast Templari nelle Marche, verfügt über ruhige Zimmer und ist umgeben von einem grossen Garten in der herrlichen Landschaft der Marken. Speziell für diejenigen, die Ruhe und Inspiration suchen ist die kleine, antike und geweihte Kirche.

Wir bieten modernen Komfort in Übereinstimmung mit den alten Traditionen. Sie finden geräumige und geschmackvoll eingerichtete Zimmer mit Bad, einen voll ausgestatteten Konferenzraum für Meetings und andere Treffen, mit der Möglichkeit der Videoprojektion und mit Internetanschluss.
Dazu gehört ein herzhaftes Frühstück mit lokalen Produkten, mit Rücksicht auf Vegetarier und Veganer. Vor allen Dingen aber geben wir Ihnen Tipps und Ratschläge für Wanderrouten um die Marken zu erforschen und seine wunderbaren Geheimnisse zu entdecken. So wie es vor langer Zeit die geheimnisvollen Tempelritter machten…

 


Templari nelle Marche Bed & Breakfast Via Commenda, 2 Osimo (Ancona) - ITALY
posta@templarinellemarche.it Tel. +39 3397287252

 
SAN FILIPPO DE’ PLANO: una chiesa templare in Osimo

The area where the church of San Filippo de 'Plano stands, has been inhabited since the fourth century BC by the tribes of the Gauls. As the Romans defeated the Gauls and established the city of Auximum (Osimo) on the hill, the ancient S. Philip is not mentioned any more. At the end of the twelfth century, the Templar Knights decided to settle down and to build a Preceptory. The church of San Filippo was built before the arrival of the Templars. Why did they choose San Filippo? The Preceptory was in a very important area, a meeting point between two commercial ways: Via Salaria coming down from the north and the Via Flaminia from the south. The morphology of the territory with a mild climate, fertile lands and abundant irrigation made the area strategically and productively attractive. The Knights were probably creating income-generating activities for their sustenance and for shipments to the Holy Land. An interesting document, reported by Gilmour, tells of chivalry solemn investiture ceremonies, which took place in the church of S. Filippo at the end of 1200. After the dissolution of the Templar Order, the Church of S. Filippo was neglected, culminating in its "reconstruction" which took place in the early years of 1700, and which was completed, in the actual forms, with the addition of a vestry behind the apse.

Il Libro “San Filippo de’ Plano” viene donato gratuitamente a chi soggiorna almeno due notti nel B&B Templari nelle Marche.

La chiesa è inserita in una proprietà privata ed è visitabile, dietro prenotazione, telefonando al numero 339 7287252, oppure scrivendo all’indirizzo collesanfilippo@gmail.com.

Close